Herzlich Willkommen

beim Förderverein Gedenkstätte Berlin‑Hohenschönhausen e.V.

Hier finden Sie Informationen über den Verein, unsere Aktivitäten und vieles mehr.
Unser Ziel: Unterstützung der Gedenkstätte bei der Aufarbeitung des kommunistischen Unrechts.

Über uns

Der Förderverein wurde 2003 mit dem Ziel gegründet, die Gedenkstätte Berlin‑Hohenschönhausen finanziell, ideell und praktisch zu unterstützen. Er möchte zur zentralen Aufgabe der Gedenkstätte beitragen, zur kritischen Auseinandersetzung mit der kommunistischen Diktatur in Ostdeutschland anzuregen. Die Opfer sollen gewürdigt und nachwachsende Generationen über das hier geschehene Unrecht informiert werden.

mehr erfahren …

Blick in das Stasi-Gefängnis:

Wir auf Facebook:

Die Gedenkstätte Point Alpha an der Grenze von Hessen zu Thüringen feiert den Tag der Deutschen Einheit heute mit einem Volksfest. Impressionen von unserem Vorstandsmitglied Gerald Praschl, der dabei ist. Wir wünschen allen einen frohen Nationalfeiertag. ...

Auf Facebook ansehen ...

Traditionell schon am Vorabend feiern Hessen und Thüringen auf dem ehemaligen US-Stützpunkt Point Alpha direkt an der einstigen innerdeutschen Grenze den Tag der Deutschen Einheit - am westlichsten Punkt der einstigen DDR, wo beide Seiten einen feindlichen Angriff des anderen für am wahrscheinlichsten hielten ("Fulda Gap").

Thüringens Finanzministerin Heike Taubert verurteilte in ihrer Rede das DDR-Grenzregime als menschenverachtend und lobte die Wiedervereinigung als Erfolgsgeschichte, "wenn auch alles länger und schwieriger war als gedacht". Ehrengast war der heutige US-Brigadegeneral Fred Maiocco, der den Mauerfall 1989 stationiert in Deutschland vor Ort erlebte und der in seiner Rede an Deutschland appellierte, heute gemeinsam für mehr Sicherheit in Europa zu sorgen. Die grösste Gefahr dabei sei, so General Maiocco, "die russische Agression in Osteuropa, auf der Krim, in der Ostukraine". Auch das Baltikum fühle sich bedroht.

Zum Abschluss spielte die Stadtkapelle Geisa neben der deutschen Nationalhymne auch die US-amerikanische, siehe die letzten Minuten dieses Videos.
...

Traditionell schon am Vorabend feiern Hessen und Thüringen auf dem ehemaligen US-Stützpunkt Point Alpha direkt an der einstigen innerdeutschen Grenze den Tag der Deutschen Einheit - am westlichsten Punkt der einstigen DDR, wo beide Seiten einen feindlichen Angriff des anderen für am wahrscheinlichsten hielten ("Fulda Gap"). SUPERillu-Politikredakteur Gerald Praschl war heute abend bei dem Festakt mit dabei. Thüringens Finanzministerin Heike Taubert verurteilte in ihrer Rede das DDR-Grenzregime als menschenverachtend und lobte die Wiedervereinigung als Erfolgsgeschichte, "wenn auch alles länger und schwieriger war als gedacht". Ehrengast war der heutige US-Brigadegeneral Fred Maiocco, der den Mauerfall 1989 stationiert in Deutschland vor Ort erlebte und der in seiner Rede an Deutschland appellierte, heute gemeinsam für mehr Sicherheit in Europa zu sorgen. Die grösste Gefahr dabei sei, so General Maiocco, "die russische Agression in Osteuropa, auf der Krim, in der Ostukraine". Auch das Baltikum fühle sich bedroht. Zum Abschluss spielte die Stadtkapelle Geisa neben der deutschen Nationalhymne auch die US-amerikanische, siehe die letzten Minuten dieses Videos.

Auf Facebook ansehen ...

360° Video auf YouTube (4:08):
„Wie die Stasi politische Gefangene behandelte“

Die Gedenkstätte Berlin‑Hohenschönhausen in 360 Grad:
Erleben Sie eine emotionale Führung durch das ehemalige Stasi-Untersuchungsgefängnis mit Edda Schönherz, Mitglied des Fördervereins. Lassen Sie sich durch die Räume eines der geheimsten Ortes der DDR führen, während Frau Schönherz von ihren Erfahrungen aus der Haft des MfS berichtet.

ARD-Film (43:36)
„Sperrbezirk ‑ Menschen im Stasigefängnis Hohenschönhausen “


„Berlin-Hohenschönhausen. Der Name bezeichnet mehr als einen Stadtteil im Osten Berlins. Hier befand sich einer der geheimsten Orte der ehemaligen DDR. “
Eine Dokumentation des ARD.

Aktuelles

Dauerausstellung in der Gedenkstätte Berlin‑Hohenschönhausen

Die Dauerausstellung in der Gedenkstätte Berlin‑Hohenschönhausen trägt den Titel„Gefangen in Hohenschönhausen ‑ Zeugnisse politischer Verfolgung 1945 ‑ 1989” . Sie informiert über die Geschichte der ehemaligen Stasi‑Untersuchungshaftanstalt. Von 1945 bis 1989 befand...

Theateraufführung in der Gedenkstätte im September 2016

Die Kugel und das Opium ‑ Verbotene Biografien Ein Abend mit Texten von Liao Yiwu, einem großartigen chinesischen Schriftsteller und Dissidenten. Er gab in seinen Werken vielen Menschen eine Stimme; hier bekommen sie auch eine Bühne: Ein hundertzweijähriger Mönch. Ein...

Früheres Stasi-Gefängnis wird saniert

Pressemitteilung vom 11.11.2016: Früheres Stasi-Gefängnis wird saniert Bund fördert Baumaßnahmen mit 4,4 Millionen Euro Der Haushaltsausschuss des Bundestages hat am 10.11.2016 beschlossen, die ab 2017 geplanten Sanierungsarbeiten in der Gedenkstätte...