2009: Ideelle und materielle Förderung

Der Förderverein konnte im Jahr 2009 mit insgesamt 8.327,67 Euro die Gedenkstätte unterstützen.
Zehn Jahre nach seinem Tod, erschienen die „Vernehmungsprotokolle” von Jürgen Fuchs neu im Jaron Verlag. Der Förderverein der Gedenkstätte Berlin‑Hohenschönhausen hat diese Buchveröffentlichung finanziell unterstützt.

Der Förderverein unterstützte weiterhin Vorhaben der Pädagogischen Arbeitsstelle der Gedenkstätte. Die Projektwoche „Geschichte zum Anfassen” konfrontierte eine Berliner Schulklasse mit der DDR‑Staatssicherheit und den Haftbedingungen im ehemaligen Zentralen Untersuchungsgefängnis des Ministeriums für Staatssicherheit.
Gefördert wurde außerdem das gemeinsam von Gedenkstätte und UNESCO‑Projektschulen initiierte internationale Seminar „Fall der Mauer, Fall des Kommunismus”. Regelmäßig werden ehemalige Häftlinge in die Projekte der Pädagogischen Arbeitsstelle eingebunden.

Der Förderverein trägt zur Finanzierung der Wanderausstellung „Haftort Berlin‑Hohenschönhausen” bei, die in Schulen gezeigt wird und damit die zum Teil erheblichen Wissenslücken der nachwachsenden Generation verringern soll.