Ermäßigter Eintritt für Mitglieder – Neuer Besucherrekord

Auf der letzten Mitgliederversammlung wurde der Vorschlag eines freien Eintritts für Mitglieder des Fördervereins in der Gedenkstätte diskutiert. Im Vordergrund stand die Überlegung, daß ein solcher Anreiz die Bereitschaft erhöhen könnte, Mitglied des Fördervereins zu werden. Nach einer rechtlichen Prüfung hat der Direktor der Gedenkstätte, Dr. Hubertus Knabe, in Aussicht gestellt, daß Mitglieder des Fördervereins die Gedenkstätte zum ermäßigten Eintritt von 2,50 Euro besuchen können. Der Normaltarif beträgt fünf Euro.
Die Gedenkstätte Berlin‑Hohenschönhausen hat im Jahr 2014 einen neuen Besucherrekord verzeichnet. Über 436.000 Menschen besuchten die ehemalige Untersuchungshaftanstalt des DDR‑Staatssicherheitsdienstes. Gegenüber dem Vorjahr ist das ein Zuwachs von mehr als 50.000 Besuchern oder 13 Prozent. Seit Gründung der Gedenkstätte vor 20 Jahren sind die Besucherzahlen ununterbrochen angestiegen. Seit 1994 haben knapp 3,6 Millionen Menschen das einstige Stasi‑Gefängnis besichtigt.

Mehr als 375.000 Interessierte nahmen 2014 an einer Führung durch die original erhaltene Haftanstalt teil (2013: 369.000). Knapp die Hälfte (180.000) waren Jugendliche. Die meisten Besucher (287.000) kamen im Rahmen einer Gruppenführung, vor allem aus Nordrhein‑Westfalen (45.000), Bayern (42.000) und Baden‑Württemberg (35.000). Aus Berlin (15.400) wurden zehn Prozent mehr Gruppenbesucher als 2013 gezählt. Aus den neuen Bundesländern kamen 14.400 Gruppenbesucher, ein Anstieg von fünf Prozent (2013: 13.700 Besucher).

Auch die Zahl der ausländischen Gäste stieg 2014 an ‑ um acht Prozent von 74.000 auf 80.000 Personen. Ausländische Touristen, die die Gedenkstätte einzeln besichtigten, sind noch nicht in dieser Zahl enthalten. Die meisten internationalen Gruppenbesucher kamen aus Dänemark (16.800), Norwegen (13.800), den Niederlanden (10.400) und Großbritannien (5.700).
Die neue Dauerausstellung der Gedenkstätte stieß ebenfalls auf großes Interesse. Sie besuchten 2014 insgesamt 61.000 Menschen. Seit der Eröffnung Anfang Oktober 2013 verzeichnete sie mehr als 80.000 Besucher.