Feierlichkeiten zum Jubiläumsjahr 2010

Im Juni fand im Maxim‑Gorki‑Theater, Berlin, eine Festveranstaltung zum 10‑jährigen Jubiläum der Stiftung Gedenkstätte Berlin‑Hohenschönhausen und zum 20. Jahrestag der Schließung des Stasi‑Gefängnisses statt. Der Vorstand beteiligte sich aktiv an dieser Feier. Dr. Jörg Kürschner hielt eine bewegende Rede. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit sprach das Grußwort.

Reg. Bürgermeister Klaus Wowereit und Direktor Hubertus Knabe im Juni 2010

„Dieser Ort lässt niemanden unbeeindruckt”, sagte Wowereit. Das frühere Untersuchungsgefängnis der DDR‑Staatssicherheit sei „ein wichtiger Ort für das Erinnern und für die ehemaligen Träger des Systems auch immer wieder ein Stein des Anstoßes”. Wowereit lobte zudem das Engagement der Mitarbeiter der Gedenkstätte.

Im September 2010 hatte die Gedenkstätte 100 frühere Häftlinge zu einer vielbeachteten Feier geladen ‑ stellvertretend für alle politischen Gefangenen der DDR.

Grußwort von Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert, vielbeachteter
Höhepunkt war die Festansprache von Prof. Dr. Michael Wolffsohn

Der Präsident des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert sprach ein Grußwort.
Die Festansprache zum Thema „Über unsere Freiheit” hielt Prof. Dr. Michael Wolffsohn, Historiker an der Universität der Bundeswehr München.
Im Rahmen dieser Veranstaltung wurden am 28. September 2010 rund 100 Berliner Schüler jeweils von einem Häftling persönlich durch das einstige Stasi‑Gefängnis geführt.